Weihnachtsmarkt in Brüssel


Weihnachten ist eine magische Zeit, zu der eine besondere Stimmung in der Luft liegt. Wer die Adventszeit stimmungsvoll genießen möchte, stößt mit einem Glas Glühwein auf die besinnliche Zeit an. Verführerisch duftet es nach Stollen und anderem köstlichem Backwerk. Aus weiter Ferne erklingen die Glocken und liebliche Gesänge von Chören. Kinderaugen strahlen beim Anblick des farbenfrohen Spielzeugs, das schon bald unter dem Christbaum liegen könnte. Weihnachten ist nicht nur eine zauberhafte Zeit. Weihnachten ist ein Winterwunder.

Weihnachtsmarkt in Brüssel

Weihnachtszauber für Groß und Klein

Überall gibt es Weihnachtsmärkte, die farbenfroh beleuchtet sind und auf denen Kinderkarussells ihre Runden drehen. Dennoch gibt es einige Weihnachtsmärkte, die noch schöner als andere Märkte sind. Einer dieser außergewöhnlich schönen Märkte ist der Plaisirs d'Hiver, der größte und bekannteste Weihnachtsmarkt in Brüssel. Dieses Weihnachtsparadies zieht Besucher schon allein wegen seines Standorts in den Bann. Auf dem Grand Place gelegen, ist der Brüsseler Weihnachtsmarkt auf einem der schönsten Marktplätze der Welt zu Hause. Viele 100 Meter erstreckt sich der Plaisirs d'Hiver zwischen der Börse und dem Place St. Catherine, an dem das Winterwunderland nahtlos in den Fischmarkt übergeht. Über zwei Kilometer lang ist dieser zauberhafte Marktplatz, der von Ende November bis Anfang Dezember von rund 240 kleinen Holzbuden gesäumt ist. Der Weihnachtsmarkt findet auf dem Grand Place, Place St. Catherine, Bourse und Marché aux Poissos statt. Auf dem Place Flagey ist der größte überdachte Weihnachtsmarkt der ganzen Stadt zu Hause – ein idealer Ort, um zwischen Handwerksarbeiten von Künstlern aus ganz Europa umher zu schlendern.

In beheizten Gondeln über dem Plaisirs d'Hiver abheben

Über dem Plaisirs d'Hiver thront ein Riesenrad, das seinen Gästen einen atemberaubenden Blick über das rege Treiben gewährt. Geschützt vor dem frostigen Winterwind, erreichen die beheizten Gondeln des Riesenrads weit über dem Plaisirs d'Hiver schwindelerregende Höhen – die ideale Gelegenheit, um den Blick weit über den Weihnachtsmarkt schweifen zu lassen. Über Eisbahnen schlittern, Weihnachtseinkäufe erledigen oder sich heiße Schokolade schmecken lassen – das ist Weihnachts-Feeling vom Feinsten. Überall liegen Düfte fremder Länder in der Luft. Der majestätisch anmutende Weihnachtsbaum ragt auf dem Grand Place viele Meter gen Himmel. Im Zusammenspiel mit dem in stimmungsvollen Lichtern erstrahlenden Farben der Zunfthäuser ist dieses Winterspektakel einfach perfekt.

Der größte Weihnachtsmarkt Belgiens

Es ist noch gar nicht lange her, als dieser prachtvolle Weihnachtsmarkt in zahlreiche vereinzelte Weihnachtsmärkte unterteilt gewesen war. Mittlerweile sind diese einzelnen Marktplätze zum größten Weihnachtsmarkt des Landes vereint. Der Plaisirs d'Hiver – auf deutsch Weihnachtsfreuden – lockt allerdings nicht nur mit dem prachtvoll geschmückten Weihnachtsbaum. Die große Weihnachtskrippe mit echten Schafen ist eine Augenweide – ebenso wie die riesigen silberfarbenen Weihnachtskugeln, die natürlich ganz bewusst Assoziationen mit dem Atomium erwecken. Auf dem Place St. Catherine dreht ein wunderschönes Karussell seine Runden. Der Vorplatz des prunkvollen Opernhauses ist der richtige Ort für alle Wintersportler, die auf Schlittschuhen ihre Runden auf der spiegelglatten Eislaufbahn drehen möchten.

Bis in die Abendstunden geöffnet

An Wochentagen stehen die Tore des Weihnachtsmarkts bis 21 Uhr offen. An Wochenenden ist der Plaisirs d'Hiver sogar noch einen Tag länger geöffnet. Von vormittags bis abends laden die Betreiber der kleinen hübsch verzierten Holzbuden dazu ein, lukullische Delikatessen aus Belgien und ganz Europa zu probieren. Künstler stellen sehenswerte Waren des Kunsthandwerks vor. Weihnachtsdekorationen in vielfältiger Gestalt inspirieren zu dem einen oder anderen Kauf. Ganz gewiss wechseln besonders ideenreiche oder auch praktische Weihnachtsgeschenke den Besitzer. Brüssels großer Weihnachtsmarkt ist bunt und abwechslungsreich zugleich.

Hier sind Verständigungsprobleme gewiss fehl am Platz

Auch wenn auf den Straßen Brüssels überwiegend französisch gesprochen wird, weisen zahlreiche Straßenschilder auf das zweisprachige Gebiet hin. Deshalb sind zweisprachige Angebote auch an vielen Weihnachtsständen üblich. Ob Flämisch oder Französisch – auf Brüssels Weihnachtsmarkt wird Internationalität groß geschrieben. Und natürlich wird in Brüssel auch der Umgang mit der englischen Sprache gehegt und gepflegt.

Magische Momente bei Lichter- und Musikshows

Ein Bummel über en Plaisirs d'Hiver – übrigens einen der größten europäischen Weihnachtsmärkte überhaupt – lohnt sich. Ein besonderer Service sind Angebote zum Einlagern von Köstlichkeiten und Geschenken, die sich auf der gesamten Strecke des Marktes verteilen. Der Brüsseler Weihnachtsmarkt ist ein zauberhaft schöner Ort, um sich von weihnachtlichen Musik- und Lichtershows in den Bann ziehen zu lassen: eine Freude für alle Weihnachtsenthusiasten und die, die es noch werden möchten.

Weitere schöne Weihnachtsmärkte in Brüssel

Regelmäßig finden in und um Brüssel auch weitere Weihnachtsmärkte statt. An einem Wochenende zieht das Château du Karreveld in Molenbeek seine Besucher magisch an. Künstler, Kunstliebhaber und Kunsthandwerker sind dazu eingeladen, durch das Hüttendorf zu schlendern oder Weihnachtspräsente zu kaufen. Eines der i-Tüpfelchen ist ein festliches Feuerwerk, das an einem Abend angezündet wird. Die Brüsseler Gemeinde Anderlecht lädt in der Vorweihnachtszeit ebenfalls an einem Wochenende zum bunten Weihnachtsmarkt auf dem Place de la Vaillance ein. Jung und Alt erwartet eine gelungene Mischung aus Kunsthandwerk, weihnachtlichen Programmen und weihnachtlichen Köstlichkeiten, die die Zeit des Wartens auf den Weihnachtsmann verkürzen. Die Eröffnung dieser Veranstaltung erfolgt auf diesem Weihnachtsmarkt übrigens höchstpersönlich durch den Weihnachtsmann. Musikalische Klänge ertönen beim Konzert in der Kirche Saints-Pierre-et-Guidon. Schöner und würdevoller als mit diesen Highlights können Sie das Weihnachtsfest in Brüssel wahrlich nicht feiern.

Hier finden Sie weitere Artikel aus dem Brüssel Blog

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung