Freizeitaktivitäten in Brüssel


Brüssel ist eine Stadt, die anders als viele andere Metropolen ist. Einerseits noch immer unvollendet. Andererseits makellos schön. In Belgiens Hauptstadt treffen – im wahrsten Sinne des Wortes – Welten aufeinander. Doch welche Ausflugsziele bieten sich am besten für Freizeitaktivitäten in Brüssel an? Welche Veranstaltungen sollte sich kein Besucher entgehen lassen? Wir geben Tipps, die jede Brüssel-Reise in ein unvergessliches Erlebnis verwandeln.


Freizeitaktivitäten in Brüssel

Freizeitaktivitäten in Brüssel - Museen

Eines steht außer Frage. Am Großen Platz kommt in Brüssel niemand vorbei. Eingebettet von einem atemberaubenden Ensemble majestätischer Zunfthäuser, hat sich der Große Markt am Großen Platz völlig zurecht einen Eintrag als UNESCO-Welterbe gesichert. Kunstliebhaber sollten einen Abstecher zum Magritte-Museum auf ihrer Agenda vermerken. Diese Ausstellung beinhaltet rund 200 Gemälde des aus Belgien stammenden Surrealisten. Somit ist diese Kollektion die größte Sammlung an Arbeiten des Meisters weltweit.

Museumsbesuche und Biergenuss

Apropos Museum: ein Ausflug ins Comic-Museum ist in Brüssel ein Muss. Hätten Sie gewusst, dass Comic-Helden wie die Schlümpfe, Tim und Struppi oder Lucky Luke ihre Wurzeln in Belgien haben? Flanieren Sie durch Brüssels Straßen, um einen Blick auf all die Hauswände zu werfen, die mit Lucky Luke & Co. verziert sind. Vermutlich muss an dieser Stelle überhaupt nicht mehr erwähnt werden, wie stolz die Einwohner Brüssels auf diesen Teil der Stadtgeschichte sind. In den Abendstunden lädt das Delirium Café zu einen Drink in einer rekordverdächtigen Location ein.. Jeder Brüssel-Urlauber sollte mindestens einmal im Delirium Café gewesen sein. Eigentlich ist dieses Café die größte Biertheke der Welt. Weltweit gibt es kein anderes Pub oder keine andere Bar, in denen die Auswahl an Biersorten so groß ist. Zwischen 3.100 und 3.200 Biersorten werden im Delirium Café serviert – diese Zahl ist kein Fake! Hierbei kommt es natürlich wie gerufen, dass das belgische Bier auch noch eines der besten der Welt ist. Guten Appetit!

Auf den Spuren der Dinosaurier

Auf einem Familienausflug durch Brüssel darf ein Besuch im Museum der Naturwissenschaften nicht fehlen. Ein wichtiger Teil dieses Museums ist die größte Dinosaurier-Galerie von Europa. Neben Nachbildungen von Dinosauriern können in dieser Ausstellung Mondsteine, Wale, Mineralien oder gar lebende Insekten bewundert werden. Das größte Highlight ist jedoch die Ausstellung der Dino-Nachbildungen, die Besucher auf eine Reise zu längst vergangenen Zeiten entführt. Nach der Besichtigung locken im Dino-Café köstliche Snacks für Groß und Klein.

Freizeitaktivitäten in Brüssel - Die schönsten Veranstaltungen

Freizeitaktivitäten in Brüssel wie diese beweisen: Brüssel ist eine Stadt mit tausend Gesichtern, in der Langeweile ein Fremdwort ist. Das verdeutlicht der Blick auf den Veranstaltungskalender, der die Vielfalt der Stadt auf beeindruckende Weise hervorhebt. Besucher aus nah und fern reisen in Richtung Brüssel, wenn der Grand Place mit einem Blumenteppich verziert wird. Alle zwei Jahre versinkt Brüssels Vorzeige-Platz in einem Meer aus bunten Begonien, die in voller Farbenpracht erstrahlen. Seit den frühen 1970er Jahren ist es in Brüssel Tradition, den Grand Place mit fast einer Million Begonien zu bepflanzen. Ein kleiner Wermutstropfen ist die kurze Dauer des Ereignisses: schon nach einem Wochenende wird der Blumenteppich wieder abgebaut. Besonders empfehlenswert ist der Blick vom Rathaus auf den Blumenteppich. Wer diesen Anblick einmal genossen hat, möchte diesen vermutlich nie wieder missen. Welch schöne Aussichten!

Hier liegt Musik in der Luft

Sommerlich geht es auch beim Brüsseler Sommerfestival weiter. Einmal im Jahr findet im August das renommierte Kunstfestival statt, bei dem Entertainer und Künstler unterschiedlicher Genres das Publikum begeistern. Konzerte und Theatervorstellungen sorgen für gute Laune. Zudem reisen internationale Straßenkünstler in Richtung Senne, um die Facetten moderner Kunst zur Schau zu stellen. Rund 125.000 Gäste besuchen in jedem Jahr das Festival, um dem Sound bekannter DJs oder Newcomer der Musikszene zu lauschen. Das Sommerfestival dauert zehn Tage oder länger an. Musikalisch geht es auch beim Brossela zu. An jedem zweiten Wochenende im Juli strömen Scharen an Musikfans in Richtung Grünes Theater im Osseghempark, um den Klängen des internationalen Folk- und Jazzfestivals zu lauschen. Seit der Mitte der 1970er Jahre heizen internationale Künstler dem Publikum ein, die traditionelle oder moderne Jazz- und Folkmusik auf ihre ganz eigene Weise interpretieren. Zwei Tage lang erlebt das Publikum Folk vom Feinsten, der durch Konzerte begabter Jazzmusiker ergänzt wird. Die jüngsten Besucher erwartet beim Brossela ein umfassendes Kinderprogramm einschließlich Theater, Musik und Workshops. Bei dieser Auswahl wird jeder Altersgruppe etwas Passendes geboten.

Feiern auf einem der ältesten Volksfeste des Landes

Zum Hochsommer im Juli und August wird auf der Midi Fair eines der ältesten Volksfeste Belgiens zelebriert. Seit 1880 ist es in Brüssel Tradition, den Jahrmarkt aufleben zu lassen. Mehr als 130 Fuhrgeschäfte, Buden und Stände verwandeln Brüssel in einen riesigen Jahrmarkt, der traditionelles und modernes Flair vereint. Von Karussells über Auto-Scooter bis hin zu wilden Fahrgeschäften – der Auswahl sind nur wenige Grenzen gesetzt. Geheimnisvoll und gruselig geht es im mittelalterlichen Schloss oder den Geisterbahnen zu. Casinospiele locken nicht nur Glücksspieler an. Dazu gibt es natürlich zahlreiche Getränke- und Imbissstände. Der Eintritt zu dem Festival ist zwar kostenfrei. Doch für die Fahrgeschäfte muss natürlich ein Entgelt bezahlt werden.

Winterzauber in Brüssel

Neigt sich das Jahr dem Ende, ist es an der Zeit für das besinnlichste und vermutlich romantischste der Freizeitaktivitäten in Brüssel. Die weiße Nacht – die Nuit Blanche – und die Winter Wonders hauchen der Stadt Brüssel Leben ein. Inspiriert von der weißen Nacht in Paris, hat Brüssel eine kulturelle Großveranstaltung kreiert, die allerdings in jedem Winter nur eine Nacht stattfindet. In diesen Stunden haben Besucher beispielsweise die Gelegenheit, freien Eintritt zu verschiedenen Kultur- und Kunstprojekten zu erhalten. Das Programm wird mit diversen Workshops sowie offenen Debatten an der Universität abgerundet. Zu guter Letzt wird das Großevent mit einem kostenfreien Frühstück für alle Gäste gekrönt. Neigt sich die weiße Nacht dem Ende, ist der Weg für die Winter Wonders offen. Seit 2004 ist es in Brüssel üblich, dass über den ganzen Dezember hinweg auf unterschiedlichen Plätzen der Stadt große Weihnachtsmärkte stattfinden. Der Eintritt zu diesen Märkten und weiteren weihnachtlichen Happenings ist frei. Ein riesengroßer Jahrmarkt vollendet das Spektakel. Wintersportler erhalten die Möglichkeit, auf einer künstlich angelegten Eislaufbahn ihre Runden zu drehen. Brüssel ist eine Stadt, in der die Zeit niemals still steht – wie der Blick auf Veranstaltungen wie diese beweist.

Weitere interessante Themen über Brüssel

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung